70 Jahre Ruderclub Zellingen – Ein Grund zum Feiern

DSC04770Als 26 junge Männer im Jahr 1946 begannen Paddelboote aus Holzbrettern selbst zu schreinern, ahnte wohl keiner von ihnen, welche erfolgreiche Entwicklung der Verein begehen wird. Aus den improvisierten Booten sind mittlerweile moderne Renn- und Gigboot geworden. Aus einer Holzbarracke ein gut ausgestattes Bootshaus. Und die mittlerweile weit über 1000 Regattasiege können sich auch sehen lassen. Heute, 70 Jahre später, feiern die Mitglieder des Ruderclubs Jubiläum.

Der Ort des Fest-Clubabends, das Gelände des ehemaligen Gasthauses „Zum Anker“, weist dabei einen vereinshistorisch bedeutsamen Hintergrund auf, so wurde der Verein 1946 genau an dieser Stelle gegründet. Bei einem kühlen Bier, Schäufele, Hähnchen und guter musikalischer Unterhaltung durch die „Kellermäster“ saßen die Mitglieder des Ruderclubs Zellingen bis spät in die Nacht gesellig beisammen. Alle Plätze waren besetzt, so dass der Rahmen gegeben war, sich zu unterhalten und Anekdoten aus der Vereinsgeschichte auszutauschen. Der ein oder andere schwang an diesem Abend auch das Tanzbein. Im Namen des gesamten Ruderclubs möchten wir uns an dieser Stelle auch nochmal bei den „Kellermästern“ und für die unzähligen Salatspenden bedanken. Ein Dank gilt auch der Familie Grümpel. die uns das Gelände des Ankergartens freundlicherweise zur Verfügung stellten.

dsc04842

Am Morgen danach stand das Jubiläumsrudern auf dem Programm. Besonderer Höhepunkt dabei war der Nostalgievierer: Bernd Nebel organisierte eine Mannschaft aus Ikonen des Zellinger Rudersports, die das Boot „Aufwärts“, einen Vierer mit Steuermann, zu Wasser lassen sollten. Die Ruderer hatten damit die Ehre, das erste selbst gekaufte Ruderboot, das im Jahr 1956 angeschafft wurde, am Jubiläum zu fahren. Mit einem beendruckenden Rennstart stellten sie außerdem unter Beweis, dass sie die Rudertechnik noch immer beherrschen. Nach und nach wurden im Anschluss weitere Boote zu Wasser gelassen, sodass der Zellinger Ruderclub über eine Stunde hinweg mit unzähligen Booten den Main bevölkerte. Die vielen Einer, Zweier und Vierer stießen auch an den Mainufern auf Interesse. Dabei betonte der 1. Vorsitzende Ottmar Endrich noch einmal die idealen Bedingungen, die die Zellinger Ruderstrecke aufweise: „Bei wenig Strömung rudert man im Schatten des „Retzbacher Benediktusberges“ fünf Kilometer bis nach Erlabrunn. In entgegengesetzter Richtung passiert man als Ruderer die alte Mainbrücke und kommt dann im Schatten der am Fluss gelegenen Wälder nach dreieinhalb Kilometern an der Himmelstadter Schleuse an.“ So haben sich die 26 Wassersportenthusiasten im Jahr 1946 also einen idealen Standort zur Gründung unseres Vereins ausgesucht. Wir sind stolz, was der Ruderclub seitdem erreicht hat und blicken optimistisch in die Zukunft.

Für unseren Verein war das Fest ein gelungener Jubiläumsauftakt und wir freuen uns auf den Ehrenabend am 22. Oktober. Mehr über die Historie des Ruderclubs Zellingen finden Sie/ ihr HIER.

Zum Bericht der Main-Post anlässlich unseres 70-jährigen Jubiläums geht es HIER.

Es folgen einige Impressionen des Jubiläumsauftaktes:

 

Posted in Aktuelles, Allgemein, Breitensport Aktuelles, Jugend Aktuelles, Regatta Aktuelles, Seniorensport Aktuelles.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.