RCZ mit 19.000 geruderten Kilometern auf Erfolgskurs – Jahreshauptversammlung

 

DSC04918Mit über 250 Mitgliedern, knapp 19.000 geruderten Kilometer und diversen ersten, zweiten und dritten Plätzen auf überregionalen Meisterschaften ist die Vereinsführung für das vergangene Jahr zufrieden. Ein bewegtes, erlebnis- und erfolgreiches Jahr wurde vollendet, zudem wurde das Jahr 2016 auch gleichzeitig als das Jubiläumsjahr zum 70-jährigen Bestehen des Vereins gefeiert.  

 

Otmar Endrich, der erste Vorsitzende des Vereins ging in seinem Rückblick auf der Jahreshauptversammlung schwerpunktmäßig auf diese Feierlichkeiten ein. Angefangen bei der Teilnahme zum 3. Zellinger Mainsommer im Juli in der Mainlände mit über 60 aktiven Helfern und einer überaus stimmungsvollen Lampionfahrt am Montag zum Festausklang, bei der der Verein durch einen Achter aus Würzburg unterstützt wurden. Mit der einbrechenden Dunkelheit bot diese Lampionfahrt ein herrliches Bild für die Gäste des MainSommers. 

Im September fand der Jubiläumsclubabend im Ankerwirtsgarten mit der Gruppe „Die Kellermäster“ statt.

DSC04770

Im mit Wimpeln geschmückten Ankergarten fand bei sommerlichen Temperaturen für über 70 Mitglieder ein etwas anderer Clubabend statt, der den Anwesenden sicherlich noch lange in Erinnerung bleibt, so der Vorsitzende. Dieses Gelände war im Jahr 1946 das Gründungsgelände und –lokal, in dem der Ruderclub Zellingen gegründet wurde. Am darauffolgenden Sonntag fand dann am Bootsgelände das „Jubiläumsrudern“ statt. Hier wurden durch unsere Mitglieder Bernd Nebel, Rudi Haas, Klaus Ponath, Fritz Heigl und Werner Küffner ein Jubiläums-Vierer wie Anno dazumal zu Wasser gelassen. Im Oktober feierte der Verein schließlich nach einem Jubiläumsgottesdienst in St. Georg im Bootshaus zusammen mit der Musikgruppe „Save Tonight“  den Festabend zum 70jähr. Vereinsbestehen.

Die beiden letzten Gründungsmitglieder Andreas Ziegler und Christoph Körner sowie die beiden langjährigen 2. Vorsitzenden Bernd Nebel und Klaus Ponath wurden zu Ehrenmitgliedern, der langjährige 1. Vors. Werner Keller wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Weitere 53 Mitglieder wurden für über 40 jährige Vereinszugehörigkeit mit einer Urkunde und einer Ehrennadel geehrt. Im Treppenhaus enthüllte das Gründungs- u. Ehrenmitglied Andreas Ziegler ein Bild der Gründungsmitglieder aus den 70er Jahren.

In Bootshaus lagern derzeit über 40 Boote, ebenso 11 Ruderergometer. Ein 9-Sitzer Vereinsbus sowie ein Motorboot für den Regattabetrieb umfaßt das Inventar des Vereins, so Otmar Endrich.

Der Schatzmeister des Vereins, Stefan Lemmich berichtete von einer guten und soliden Finanzlage. Die laufenden Kosten sind gedeckt. Anstehende Investitionen in Dach, Fenster und Boote müssen die Vereinsführung jedoch veranlassen, Maßnahmen über deren Finanzierung rechtzeitig in die Wege zu leiten. Kassenprüfer Roland Reuchlein bestätigte eine ordentliche Kassenführung. Kassier und Vorstandschaft wurden von der Versammlung Entlastung erteilt.

dscn0571Auf sportlicher Ebene errangen Ruderer des Vereins zwei „Bayerische Meistertitel“ und besuchten mehrere Regatten. Der stellvertretende Vorsitzende Sport Jürgen Fischer gab einen sportlichen Rückblick. Wertvollstes Ergebnis: 1. Platz beim Bundeswettbewerb JuM, zwei Titel bei den Bayerischen Meisterschaften in München von Robin Kosche im Einer und Tobias Fernholz und Jan Verhoeven im Zweier, Eine Breitensportmannschaft unter der Leitung von Rüdiger Schenk besuchte die Bocksbeutelregatta in Würzburg und erreichte ad hoc einen dritten Platz im Vierer mit Steuermann.

Das allgemeines Rudertraining ist ordentlich besucht, das Abrudern auf Landkreisebene in Marktheidenfeld fand rege Beteiligung. Auch das Ergometertraining zeigt in 2016 eine stärkere Beteiligung als im letzten Jahr. Ein Zusatztermin am Dienstag wurde eingerichtet. Die Damen- und Seniorengruppe blieb stabil. Beim Hallentraining fand ein Generationswechsel statt, so Fischer. Es ist nun eine reines Kinder- und Jugendtraining, an dem sich die Kid im Winter fit halten können. Die Mitglieder der Seniorengymnastik suchen Nachwuchs und Verstärkung. Die Rückenfitnesskurse wurden gerne angenommen.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr knapp 19.000 Kilometer gerudert, davon ca. 9000 km von Regattaruderern und ca. 10.000 Kilometer auf Breitensportbasis. 104 Sportler erruderten diese Strecke in 1817 Fahrten. Die siegreichen Ruderer des Vereins auf Regatten im abgelaufenen Jahr heißen: Robin Kosche (12 Siege), Florian Müller (11), Tobias Fernholz (5), Max Flederer (5), Jasmin Schwarz (4), Julius Kracht (3), Luisa Reußner (2), Jan Verhoeven (1). Insgesamt 40 Siege im Jahr 2016 auf Rennregatten.

DSC04828

Aus den 26 Gründungsmitgliedern sind mittlerweile über 100 Aktive Ruderer und ca. 250 Mitglieder geworden, so der stellvertretende Vorsitzender –Verwaltung-, Matthias Endrich in seinem Bericht über die Mitgliederentwicklung. Der Verein erfuhr im vergangenen Jahr eine Mitgliedersteigerung von vier Prozent.

Ein jährlich nicht wiederkehrender Tagesordnungspunkt ist die Anpassung der Mitgliederbeiträge im Verein aufgrund anstehender Investitionen in Dach, Fenster und Boote. Nach Vorstellung eines Konzeptes durch die Vorstandschaft und reger Diskussion durch die Versammlung wurde mit einer Gegenstimme eine Anpassung der Mitgliederbeiträge um ca. 40 % beschlossen. Im Vergleich mit örtlichen Vereinen ist der Ruderclub mit seinen Mitgliederbeiträgen immer noch im Mittelfeld vertreten, in Gesellschaft mit Rudervereinen, bayern- und bundesweit, unverändert das Schlußlicht.

Zu den Veranstaltungen im vergangenen Jahr zählten die Teilnahme am Familienfest im Schwimmbad, an der Feriepassaktion der Gemeinde Zellingen und monatliche Clubabende. Der Bau unserer Bootsslipanlage konnte noch nicht vollendet werden. Zudem stehen weitere Arbeiten im und am Bootshaus an. So ist an eine Erneuerung der Dachfläche, sowie ein Austausch der Fenster angedacht, so der Vorsitzende Otmar Endrich in seinen Schlußworten.

Aktuelles von der Verbandsebene des Bayerischen Ruderverbandes in Nürnberg brachten die Vorstandsmitglieder Matthias Endrich und Tom Becker mit nach Hause. So berichteten diese unter anderem, das am 07. Juli 2017 ein bayernweiter Trikottag ausgerufen wird. Alle Kinder, Jugendliche, Schüler und -innen sollen an diesem Tag mit ihrem Vereinstrikot in die Schulen gehen. Weiterhin finden vom 20. – 25. Juni 2017 die Deutschen Meisterschaften der U17/U19 und U23 in München an der Olympiastrecke statt. Der Ruderclub Zellingen plant sich an diesem Event mit einer Busfahrt dorthin zu beteiligen, um die teilnehmenden Zellinger Ruder und –innen, sowie die in Diskussion geratene bayerische Regattastrecke zu stärken und zu unterstützen. Interessenten können sich bereits jetzt beim Verein informieren: Kontakt: Matthias Endrich, email: verwaltung@rczellingen.de

 

HIER gehts zu den geplanten Terminen im Ruderjahr 2017

HIER finden Sie zahlreiche Impressionen aus dem Jahr 2016

Posted in Aktuelles, Allgemein, Breitensport Aktuelles, Jugend Aktuelles, Regatta Aktuelles, Seniorensport Aktuelles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.