Tobias Fernholz zweifacher bayerischer Meister

Starker Dauerregen hatte das Gelände der Olympia-Regattastrecke in Oberschleißheim bei München in eine Seenlandschaft verhandelt.

Davon ließ sich unser Ruderer Tobias Fernholz nicht beeindrucken und kehrte mit gleich zwei Meistertiteln zurück.

Der überglückliche neue Bayrische Meister …

Bei den Masters B (Mindestdurchschnittsalter 36 Jahre) sicherte er sich zunächst im Doppelvierer mit seinen Bootskameraden vom ARC Würzburg mit deutlichem Vorsprung souverän den ersten Platz.
Nur knapp eine Stunde später stand der Einer derselben Altersklasse auf dem Programm. Hier war der Rennausgang deutlich knapper aber im Ziel hatte er sicher den Bugball als erster über die Ziellinie geschoben.
Neben diesen beiden Titeln konnte er auch noch als Schlagmann im Achter den dritten Platz erringen.

Noch nicht in den Medaillenkampf konnten die übrigen Zellinger Ruderer eingreifen.
Aber gleich in ihrem ersten Ruderjahr bei den 15/16-jährigen Juniorinnen qualifizierte sich Felizitas Grümpel im Rennen der Leichtgewichte (max. 55 kg) für das Finale und zeigte dort mit Rang 5 eine ansprechende Leistung.
Auch bei den Schwergewichten hat nicht viel an der Finalteilnahme gefehlt. Aufgrund von Terminüberschneidungen konnten Luisa Reußner und Florian Müller nicht in ihren angestammten Altersklassen an den Start gehen. Als Juniorin schlug sich Luisa in der offenen Frauenklasse im 7-Boote-Feld mit Rang 5 wacker. Das gleiche Ergebnis gelang auch Florian bei den Männern.
Für Robin Kosche fiel die Meisterschaft gleich ganz ins Wasser. Wegen Krankheit konnte er seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen.

Der RCZ gratuliert den an der bayrischen Meisterschaft telgenommenen Athleten für ihre sehr guten Leistungen, insbesondere dem ‚Senior‘ unter den sonst U20-Ruderern, Tobias aus ganzem Herzen. Weiter so, Tobi … !

Posted in Aktuelles, Allgemein, Regatta Aktuelles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.